Zukunft schaffen: Auf SPD-Antrag angeregte „Initiative Industriestandort Mannheim“ macht Fortschritte

Der im Januar 2021 gestellte Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion für die Einrichtung eines Runden Tisches zur Zukunft des Industriestandortes Mannheim sowie zur Erarbeitung regionaler Transformationsstrategien wird seit April 2021 sukzessive umgesetzt. Beteiligt sind neben dem koordinierenden Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung die zwölf beschäftigungsstärksten Mannheimer Produktionsunternehmen, die Hafengesellschaft sowie die Tarifpartner, die Bundesagentur für Arbeit und die IHK.
Nach bilateralen Vorgesprächen wurden durch den Fachbereich 80, unterstützt durch das Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung, Vor-Ort-Untersuchungen des betrieblich-operativen Transformations- und
Kooperationsbedarfs in den Unternehmen durchgeführt. Anschließend wurden die Konsortialpartner in acht standortbezogene, betrieblich-operative Verbundvorhaben in den Bereichen Kreislaufwirtschaft, standortnahe Energieversorgung, Mobilität & Logistikinfrastruktur, digitale Prozessketten in der Industrieproduktion, Automobilwirtschaft, Industrieflächen, Wasserstoff sowie Fachkräftegewinnung & Zukunftsperspektiven für Arbeitnehmer*innen gebündelt.

Als nächster Schritt stehen die Kick-off-Termine für die acht Verbundvorhaben an, die ebenfalls durch den Fachbereich 80 koordiniert werden. Im Anschluss an die erfolgreiche Pilotierung des Transformations- und Kooperationsmodells soll mithilfe der IHK zudem dessen Skalierung für den Gesamtstandort Mannheim angestrebt werden. Strategisches Oberziel ist stets die ressourcenschonende und klimaneutrale industrielle Wertschöpfung im Einklang mit den Nachhaltigkeitszielen der Stadt.

„Mannheim ist ein wichtiger und facettenreicher Produktionsstandort, der historisch aber auch aktuell durch seine Innovationskraft geprägt ist“, erklärt der Fraktionsvorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion Thorsten Riehle. „Mit dem Anstoß der ´Initiative Industriestandort Mannheim´ war es uns ein Anliegen, im Schulterschluss mit Unternehmen, Forschung, Verwaltung und den Gewerkschaften regionale Transformationsprozesse, insbesondere zum Erhalt der Arbeitsplätze, zu gestalten. Daher freuen mich die bis hierhin gemachten Fortschritte sehr.“ Riehle sichert zu, den Prozess weiterhin zu begleiten und somit die soziale und ökologische Entwicklung des Standorts Mannheim zu gewährleisten.

Bildquellen

  • welding with mig-mag method: colourbox

Teile deine Gedanken