Rheinau: SPD begrüßt Neugestaltungen und Bürgerbeteiligung

Auf der Rheinau werden zurzeit viele Projekte umgesetzt. In Kooperation mit Bürgerinnen und Bürgern ist ein Konzept für eine Neugestaltung des Marktplatzes entstanden, dessen Bau diesen Monat begonnen hat. Dafür investiert die Stadt an die drei Millionen Euro. Ein neuer Beteiligungsprozess ist für einen Mehrgenerationenspielplatz an der Plankstadter Straße im Gange, zu dem Interessierte noch bis zum 11. Dezember ihre Ideen einbringen können. Die SPD begrüßt diese Entwicklungen und sichert weiteres Engagement für den Stadtteil zu.

Der Rheinauer Stadtrat Thorsten Riehle erklärt: „Auf der Rheinau passiert viel! Schon jetzt beginnt der Umbau des Marktplatzes, auf dem sich künftig alle gerne aufhalten: Mit viel Grün und vielen Möglichkeiten zum Verweilen. Wir freuen uns auch auf das nächste Rheinauer Stadtteilfest und neue Möglichkeiten für Geschäfte. Wir wollen uns weiter für den Stadtteil engagieren und Verantwortung übernehmen: Damit auch künftige Generationen gerne auf der Rheinau leben und unser Stadtteil allen Veränderungen gewachsen ist.“

Bemerkenswert sei, dass in kurzer Zeit alle drei zentralen Plätze des Stadtteils, Kompaktbahnhof, Marktplatz und Karlsplatz umgestaltet werden. „Andere Stadtteile warten Jahrzehnte darauf, was wir in wenigen Jahren schaffen“, so Riehle.

SPD-Bezirksbeiratssprecherin Ulrike Kahlert ergänzt: „Das Ergebnis des Beteiligungsprozesses kann sich sehen lassen. Jetzt haben besonders die Kinder und Jugendlichen in Rheinau die Möglichkeit, ihre kreativen Ideen für den Spielplatz auf der Plankstadter Straße einzubringen. Er soll ein Ort für Spaß und Bewegung werden, für alle Generationen und Menschen mit oder ohne Einschränkungen. Als Bezirksbeirat gestalten wir gerne mit und freuen uns auf spannende neue Projekte auf der Rheinau.“

Teile deine Gedanken