Zusammenhalten: Ehrenamtliches Engagement stärken – Vereine unterstützen

Die SPD-Gemeinderatsfraktion startet in Kooperation mit dem Sportkreis Mannheim eine Online-Umfrage, zu den Auswirkungen der Corona Pandemie auf die Mannheimer Vereine

Die SPD-Gemeinderatsfraktion hat in einem Antrag einen Hilfsfonds für ehrenamtlich geführte Vereine in Höhe von 100.000 Euro gefordert. Der Antrag wird zwar nicht umgesetzt, die Verwaltung hat aber zugesagt, dort wo es notwendig ist zu unterstützen. Um einen konkreten Überblick zu erhalten, startet die SPD in Kooperation mit dem Sportkreis Mannheim eine Online-Umfrage, zu den Auswirkungen der Corona Pandemie auf die Vereine.

Thorsten Riehle, Fraktionsvorsitzender der SPD im Mannheimer Gemeinderat, erklärt: „Die Corona Pandemie stellt insbesondere die Vereine vor große Herausforderungen. Bereits vor der Pandemie haben sich bei vielen Vereinen durch den Rückgang von Mitgliederzahlen und ehrenamtlichen Helfern finanzielle Schwierigkeiten abgezeichnet. Jetzt dauert die Pandemie bereits über ein Jahr, das verschärft die Situation zusätzlich. Um die Vereinsarbeit in Mannheim zu sichern, stehen seit Beginn der Pandemie Hilfsprogramme der Stadt Mannheim, aber auch von Land und Bund zur Verfügung. Erreichen diese Hilfsprogramme auch wirklich alle Mannheimer Vereine? Um Aufschluss darüber zu bekommen, starten wir gemeinsam mit dem Sportkreis Mannheim als Kooperationspartner eine Online-Umfrage.“

Andrea Safferling, sportpolitische Sprecherin der SPD im Mannheimer Gemeinderat, ergänzt: „Wir möchten gerne abfragen, wie sich derzeit die Situation bei den Mannheimer Vereinen darstellt. Dabei wollen wir alle Vereine ansprechen, nicht nur Sportvereine. Wissen alle Vereine von den Hilfsprogrammen, nutzen sie diese und ist die finanzielle Unterstützung ausreichend, um den Verein am Laufen zu halten? Mit vielen Vereinen stehen wir bereits in Kontakt und haben uns über Online-Meetings darüber ausgetauscht, in welcher Situation sie derzeit sind. Wir hoffen, dass sich möglichst viele Vereine bis zum 14. Mai an unserer Umfrage beteiligen, um bei Bedarf Hilfsprogramme der Stadt zu vermitteln.“

Die Vorsitzende des Sportkreises Mannheim, Sabine Hamann, verweist auf die sich immer weiter verschlimmernde Situation der Vereine, die inzwischen seit Monaten ihrer originären Aufgabe, Sport- und Bewegungsangebote zu unterbreiten, nicht nachkommen können: „Der Vereinssport erfährt im anhaltenden Lockdown einen erneuten Knockout – bezogen sowohl auf die einzelnen Sporttreibenden, die ehrenamtlich Engagierten, aber auch die gemeinwohlorientierte Sportvereinskultur insgesamt.“ Sie begrüßt daher ausdrücklich die Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene, um notwendige Hilfen passgenau dorthin zu bringen, wo sie so dringend gebraucht werden.

Umfrage unterstützen – Vielfalt der Vereine sichern

Die Umfrage ist für alle Vereine bis zum 14. Mai abrufbar über die Homepage der SPD-Gemeinderatsfraktion unter: www.spdmannheim.de/umfrage_vereine. Für Rückfragen ist die SPD-Geschäftsstelle telefonisch: 0621 / 293 2091 oder per Mail: spd@mannheim.de erreichbar.

Teile deine Gedanken