SPD hinterfragt geplanten Umbau des Musikparks zum „IZ Green Tech“ / Klärung der Auswirkungen auf die Musikwirtschaft gefordert

Die SPD im Mannheimer Gemeinderat fordert die Stadtverwaltung dazu auf, den geplanten Umbau des Musikparks zum „Innovationszentrum Green Tech“ eingehend auf dessen mögliche Folgen für die Mannheimer Musikszene zu prüfen. Auf SPD-Antrag hin wurde die Beschlussvorlage im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Soziales ohne Empfehlung für den Gemeinderat behandelt.

In dieser wird vonseiten der Verwaltung für die Realisierung des Leuchtturmprojekts Green Tech der Standort Musikpark vorgeschlagen, ohne jedoch konkrete Aussagen zur Zukunft des Gründerzentrums für die Musikwirtschaft zu machen. An den Gesamtkosten von 14,12 Millionen Euro würde sich das Land Baden-Württemberg mit einer Förderung in Höhe von 7,5 Millionen Euro beteiligen.

„Uns ist bewusst, dass das Gebäude des Musikparks ein Sanierungsfall ist und man die Chance sieht, dort mit einem Umbau „Green Tech“ zu realisieren, ohne einen kostenintensiven Neubau finanzieren zu müssen“, so der Fraktionsvorsitzende Thorsten Riehle. „Klar ist aber auch, dass die Umsetzung des Innovationszentrums nicht auf Kosten der Mannheimer Musikszene gehen darf. Zudem ist die Einschätzung der Verwaltung über den zunehmenden Bedeutungsverlust der Musikwirtschaft gerade in Mannheim als UNESCO City of Music ein verheerendes Signal.“ Deshalb sei es unabdingbar, ein Konzept für den Musikstandort Mannheim zu entwickeln und vor der Abstimmung im Gemeinderat öffentlich zu machen. „Nur dann können wir zustimmen“, erklärt Riehle für die SPD-Fraktion.

„Der Musikpark hat als Gründerzentrum neben der Popakademie eine wichtige Funktion für die Mannheimer Musik- und Kreativwirtschaft, deren Strahlkraft deutlich über die Stadtgrenzen hinausgeht“, betont der wirtschaftspolitische Sprecher Dr. Stefan Fulst-Blei MdL. „Für uns als SPD ist klar, dass wir diese im Jungbusch erhalten wollen. Daher ist vor einer möglichen Beschlussfassung zwingend zu klären, welche Auswirkungen eine Umnutzung auf die Musikszene im Quartier Jungbusch aber auch für die Stadt Mannheim hat.“

Bildquellen

  • musikpark_1: NEXT Mannheim

Teile deine Gedanken