Antisemitismus und Verschwörungsmythen

Derzeit erreichen Fake News und Verschwörungserzählungen rund um das Corona-Virus ein Millionenpublikum: im Netz, auf der Straße und im Bekanntenkreis. Ihre einfachen Erklärungen funktionieren darüber, einen Sündenbock zu benennen. Das ebnet den Weg in antisemitische und rassistische Weltbilder.

Gemeinsam mit dem Antisemitismus Beauftragten des Landes Baden-Württemberg Dr. Michael Blume wird SPD-Vorsitzender Dr. Stefan Fulst-Blei die Hintergründe und antisemitischen Bezüge dieser Verschwörungsmythen beleuchten. Auf dem Marktplatz, dem Ort vieler sogenannter „Corona-Demos“, werden wir über wirksame Strategie zum Dagegenhalten diskutieren.

Kommen Sie vorbei. Bitte melden sie für die Veranstaltung an unter rz.rhein-neckar@spd.de, sagen Sie hier (verbindlich) zu oder melden Sie sich telefonisch unter 0622121004

Wir weisen auf die Hygienevorschriften hin:

Alle anwesenden Personen müssen einen eigenen Mund-Nasen-Schutz bei sich führen. Der Mindestabstand von 1,5m ist einzuhalten. Bei der Veranstaltung gibt es kein Catering, bitte bringen Sie ihre eigenen Getränke mit.

Teile deine Gedanken