SPD-Fraktion Mannheim

Zumeldung zur ZDF-Neckarstadt-West-Reportage

Stadtrat Reinhold Götz, stellvertretender Vorsitzender und Neckarstädter Stadtrat sowie Stadträtin Isabel Cademartori, stellvertretende Vorsitzende der SPD Mannheim, erklären anlässlich des ZDF-Berichts zur Situation in der Neckarstadt-West:

„Die Aufgaben in der Neckarstadt sind groß. Das ist richtig. Aber die positiven Entwicklungen in der Neckarstadt finden im Beitrag keinerlei Erwähnung: die Ansiedlung von MARCHIVUM und ALTER, die Lichtmeile, das Volksbad, die Gehwegreinigung und die Schwerpunktaktionen der Polizei, die Sanierung des Spielplatzes Ackerstraße, die Aufwertung des Neumarkts, die Sanierung des Kaisergartens als Bildungsstätte, die Umwandlung der Humboltschule in eine Ganztagsschule, die Gründung von Neckarstadt Kids. Das ist nur eine kleine Auswahl an konkreten Maßnahmen und Verbesserungen, die allein in den letzten Jahren umgesetzt oder auf den Weg gebracht wurden. Unabhängig davon, dass nicht alle Projekte und Entwicklungen in so einer Reportage aufgegriffen werden können, zeigen sie jedoch, dass das Bild von einem Stadtteil aus dem die Stadt, die Politik und die Zivilgesellschaft sich weitestgehend zurückgezogen haben, ein verzerrtes und irreführendes ist. Diese Seite der Neckarstadt-West wurde leider bewusst weggelassen und der Stadtteil als Elendskulisse missbraucht – das ist enttäuschend für Alle, die sich dort engagieren und wird dem Stadtteil und seinen Menschen nicht gerecht. “

Teile deine Gedanken