Wasserspielplatz bleibt dem Herzogenriedpark erhalten / Neubau bis 2025 geplant

Gute Nachricht für alle Familien und jungen Besucher*innen des Herzogenriedparks: Auch auf Bestreben der SPD-Fraktion im Mannheimer Gemeinderat, die hierzu einen Antrag einbrachte, wurde im gestrigen AUT beschlossen, dass der Wasserspielplatz vorerst an gewohnter Stelle erhalten und in Betrieb bleibt.

Aufgrund der anstehenden Sanierung der Multihalle nach rund 50 Jahren Standzeit im Bezahlpark, wird diese nun aus dem Park herausgelöst. Dies ist notwendig, um die Förderauflagen des Bundesprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus“ zu erfüllen, nach denen das Gebäude frei zugänglich sein muss. Ebenso außerhalb der Bezahlgrenze des Herzogenriedparks liegt dann jedoch der Wasserspielplatz, der von Familien und jungen Besuchern gerne und häufig genutzt wird.

Um die Expertise der Stadtpark Mannheim GmbH im Unterhalt, der Pflege sowie der Erfüllung der hygienischen Anforderungen des Spielplatzes weiter wahrnehmen zu können, wird die Verlegung des Spielplatzes zurück in den Herzogenriedpark durch die Errichtung einer neuen Anlage bis 2025 erfolgen.

„Der Wasserspielplatz ist ein überaus beliebter Anlaufpunkt für Kinder und Familien nicht nur aus der Neckarstadt“, so Reinhold Götz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Gemeinderatsfraktion und Stadtrat vor Ort in der Neckarstadt. „Somit ist es folgerichtig, dass wir das Angebot auch nach der Herauslösung aus dem Bezahlbereich so lange in Betrieb halten, bis ein neuer Spielplatz im Park errichtet wurde. Da die Fertigstellung 2025 mit dem 50-jährigen Jubiläum der beiden Stadtparks zusammenfallen soll, haben insbesondere alle jungen Gäste dann einen weiteren schönen Grund zum Feiern.“

Teile deine Gedanken