Was brauchen SeniorInnen in Mannheim vor Ort? Sprechstunde am 16. Dezember, 18-19 Uhr mit Stadträtin Dr. Claudia Schöning-Kalender

Durch die anhaltende Pandemie-Situation haben alle 19 Mannheimer Seniorentreffs auch weiterhin geschlossen. Dabei sind die Angebote gerade für die Menschen ohne den Zugang zu digitalen Kommunikationsmitteln so wichtig. Mit einem neuen Konzept sollen alle Seniorentreffs in Zukunft barrierefrei werden und an die Bedürfnisse der Menschen in den Stadtteilen angepasst werden.

Sprechen Sie mit unserer Stadträtin Dr. Claudia Schöning-Kalender, am Mittwoch, den 16. Dezember, von 18-19 Uhr unter der Nummer: 0621 / 293 2094, über die aktuellen Entwicklungen der Mannheimer Seniorentreffs.

Dr. Schöning-Kalender erklärt: „In der heutigen Zeit ist die Lebenssituation älterer Menschen nach der aktiven Berufszeit oft geprägt von Vereinsamung. Die Corona-Krise verschärft diese Situation zusätzlich. Uns ist wichtig, den Zusammenhalt in unserer Stadt und das soziale Miteinander zu stärken. Damit die Angebote alle Menschen erreichen, müssen die Einrichtungen barrierefrei zugänglich sein und vor Ort in allen Stadtteilen angeboten werden. Angesichts der Vielfalt in unserer Gesellschaft und auch in der älteren Generation ist es wichtig, weiter an zukunftsorientierten Konzepten zu arbeiten.“

Welche Angebote wünschen Sie sich vor Ort in ihrem Stadtteil? Was ist Ihnen wichtig bei der Weiterentwicklung der Seniorentreffs? Dr. Claudia Schöning-Kalender freut sich über Ideen, Anliegen und den Austausch mit Ihnen, um das Thema gemeinsam anzugehen.

Teile deine Gedanken