SPD-Fraktion Mannheim

Mannheims Wälder erhalten

Der Hitzesommer und die extreme Trockenheit im letzten Jahr haben in den Mannheimer Wäldern großen Schaden angerichtet. Vor allem im Käfertaler Wald sterben Bäume. Die SPD möchte für die erforderliche Aufforstung im Rheinauer, Pfingstberger und Käfertaler Wald ausreichend Geld und Personal einsetzen, um die Erholungseinrichtungen und Tiergehege zu sichern.

Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer erklärt: „Wir möchten von der zuständigen Bürgermeisterin der GRÜNEN wissen, ob etwa Aufforstungen von Bäumen in gleichem Umfang vorgenommen werden, wie geschädigtes Holz entnommen wird. Und wir wollen Informationen zu Planungen und Kosten.“

Da offenbar die größten Schäden im Käfertaler Wald vorliegen, will die SPD erfahren, welche Maßnahmen dort konkret vorgesehen sind. Eisenhauer weiter: „Der Käfertaler Wald mit seinen Erholungseinrichtungen und Tiergehegen wird von vielen Menschen im Mannheimer Norden genutzt. Die geplanten Maßnahmen im Wald sollten möglichst geringe Auswirkungen auf die Erholungseinrichtungen und Tiergehege haben.“

Teile deine Gedanken