Junge Menschen stärken: Schulen unterstützen – Nachhilfeangebot verstärken

die SPD-Gemeinderatsfraktion will die coronabedingten Lern-Lücken an Schulen schließen. Dazu soll das Mannheimer Unterstützungssystem Schule (MAUS) ausgeweitet werden, um zusätzliche Nachhilfeangebote bereitzustellen.

Stadtrat Dr. Stefan Fulst-Blei MdL fordert, die Schulen in der aktuellen Situation mit zusätzlichen, hygienegerechten Nachhilfeleistungen zu unterstützen: „Schülerinnen und Schüler haben viele Defizite durch das vergangene Schuljahr unter Pandemie-Bedingungen. Auch weiterhin fallen dadurch viele Lehrkräfte und somit Unterricht aus. Mit dem MAUS-Programm können wir den Schulen helfen, kurzfristig zusätzliche Nachhilfeangebote für Deutsch, Mathe und Fremdsprachen anzubieten. Dies zeigen die aktuell laufenden MAUS-Kurse an unseren Schulen. Daher müssen wir diese deutlich ausweiten.“

Fulst-Blei sieht einen weiteren Vorteil in dem seit über zehn Jahren erprobten und erfolgreich arbeitenden pädagogischen Hilfsprogramm. Er ergänzt: „Zusätzlich kann es Dozentinnen und Dozenten, die unter der aktuellen Situation leiden, eine Beschäftigungsperspektive bieten. Dafür stehen kurzfristig zahlreiche Dozentinnen und Dozenten der Abendakademie zur Verfügung.“

Das kommunale Förderprogramm MAUS – Mannheimer Unterstützungssystem Schule, ermöglicht Mannheimer Schulen umfangreiche Zusatzangebote. Zurückgehend auf einen SPD-Antrag erhalten ausgewählte Mannheimer Schulen ein Budget, mit welchem sie zum Beispiel Nachhilfeleistungen bei der Abendakademie einkaufen können. Seit dem Schuljahr 2008 / 2009 erhalten Schülerinnen und Schüler, bei Bedarf auch an den Wochenenden und in den Ferien, Nachhilfestunden in Mathe, Deutsch und Fremdsprachen. Aktuell werden 16 Mannheimer Schulen und pädagogische Bildungs- und Beratungszentren mit MAUS gefördert

Bildquellen

  • Schlagwort Kinder, Jugend, Bildung: www.picjumbo.com , Pixabay

Teile deine Gedanken