SPD-Fraktion Mannheim

Junge Menschen stärken: Finanzierung des Stadtjugendrings auf sichere Füße gestellt.

SPD freut sich über mehr Mittel für Jugendarbeit in Mannheim

„Wir haben das erste Mal eine Dynamisierung des jährlichen Zuschusses festgeschrieben, dafür haben wir uns im Jugendhilfeauschuss schon lange eingesetzt, das ist ein großer Schritt. Auch die Thematik der Übernahme der Personalkosten, feste Sachmittelzuschüsse und mehr Geld für die Jugendgruppen und Jugendverbände, die im Stadtjugendring organisiert sind stehen rückwirkend ab Anfang 2020 zur Verfügung“, freut sich die jugendpolitische Sprecherin der SPD-Gemeinderatsfraktion Lena Kamrad über die gelungene Konzeption, die in den letzten Monaten in einer Arbeitsgruppe aus Verwaltung, Stadtjugendring, begleitet von den jugendpolitischen Sprecherinnen und Sprechern der Fraktionen erarbeitet wurde.

Im Rahmen der Haushaltberatungen 2020/2021 hat der Gemeinderat eine grundsätzliche Erhöhung der Zuschussmittel für die verschiedenen Organisationseinheiten des Stadtjugendrings um 230.000,- € für die Haushaltjahre 2020/2021 beschlossen. Diese Erhöhung wurde mit dem Auftrag an die Verwaltung verknüpft, eine Konzeption gemeinsam mit dem Stadtjugendring Mannheim e.V. zu entwickeln und diese abschließend der Politik zur Abstimmung vorzulegen. Diese Konzeption wurde nun in der letzten Gemeinderatssitzung einstimmig beschlossen und die Finanzierung des Stadtjugendrings und seiner vielen pädagogischen Angebote damit auf sichere Füße gestellt.

Teile deine Gedanken