SPD-Fraktion Mannheim

Mietpreisbremse auch für Mannheim!

Mieterinnen und Mieter sollen auch in Mannheim vor überhöhten Wohnungsmieten geschützt werden. Deshalb fordert die SPD, die Stadt in den Geltungsbereich der Mietpreisbremse aufzunehmen.

Der wohnungspolitische Sprecher der SPD-Gemeinderatsfraktion Reinhold Götz erklärt: „Wir wollen, dass sich die Stadt beim Land dafür einsetzt, dass Mannheim zukünftig auch in den Geltungsbereich der Mietpreisbremse fällt. Das entscheidet nämlich das Land. Mit einem Antrag im Gemeinderat wollen wir dem Nachdruck verleihen. Denn auch in Mannheim ist der Wohnungsmarkt angespannt. Es fehlen vor allem bezahlbare Wohnungen.“

Die Mieten sind auch in Mannheim in den letzten Jahren erheblich gestiegen – laut Mietspiegel zwischen 2016 und 2018 um fast zehn Prozent. Sollten die fast 19.000 Wohnungen der GBG nicht mehr in den Mietspiegel einfließen, wie es der Eigentümerverein „Haus und Grund“ vor Gericht gerade einklagt, wären die Mietsteigerungen noch deutlich höher.

„Deshalb“, so SPD-Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer „ist es unerlässlich, dass die Stadt zukünftig über das Instrument der Mietpreisbremse verfügen kann, um den Mietanstieg bei der Wiedervermietung von Bestandswohnungen zu begrenzen. Zusammen mit der 30- Prozent-Quote für bezahlbare Neubauwohnungen in Mannheim soll dies für Entspannung auf dem Mietwohnungsmarkt sorgen.“ 

Teile deine Gedanken