SPD-Fraktion Mannheim

Druck auf Familien wird größer: SPD-Fraktion bittet Arbeitgeber weiterhin um Unterstützung der Eltern und fordert Möglichkeiten zu Arbeitszeitreduzierung und ein Corona-Elterngeld

Die familienpolitische Sprecherin der SPD-Gemeinderatsfraktion, Lena Kamrad, bewertet die stufenweise Öffnung der Kitas und Schulen als Schritt in die richtige Richtung, warnt aber gleichzeitig vor den Herausforderungen, die diese für die Eltern mit sich bringen:

„Gerade für Eltern mit mehreren Kindern bringt das Vorgehen einen erheblichen logistischen Aufwand mit sich. So können Schulkinder wochenweise zur Schule gehen (jedoch Geschwisterkinder nicht unbedingt in der gleichen Woche), müssen dann wieder zu Hause beim Lernen unterstützt werden. Bei den Kitas ist der Fahrplan noch nicht klar. Hier gibt es, außerhalb der Notbetreuung für manche Kinder eine tageweise Betreuung, für manche Kinder voraussichtlich gar keine Betreuung in nächster Zeit.“

Kamrad weiter: „Gleichzeitig erwarten immer mehr Arbeitgeber ihre Angestellten am Arbeitsplatz zurück. Hier braucht es dringend die gesetzliche Möglichkeit, dass Eltern für die Zeit in denen Kinderbetreuung coronabedingt ausfällt, ihre Arbeitszeit reduzieren können und den Lohnausfall über ein „Corona-Elterngeld“ erstattet bekommen. Die Belastung für die Familien in dieser Situation ist enorm und hier braucht es mehr Unterstützung von politischer Seite!“

Teile deine Gedanken