SPD-Fraktion Mannheim

SPD setzt sich für Hundekottüten aus recyceltem Material ein

Nachhaltigkeit und die Reduzierung von Plastik sind auch für Mannheim wichtige Ziele für eine lebenswerte Stadt. Aktuell sind alle Hundekottüten-Spender der Stadt mit einfachen Plastiktüten ausgestattet. Mit der Umstellung zu Hundekottüten aus recycelten Stoffen kann ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. Die SPD hat dazu einen Antrag in den Gemeinderat eingebracht.  

Stadträtin Andrea Safferling erklärt: „Jeder, der eine Hundekottüte aus dem Spender nimmt, nutzt kein nachhaltiges Plastik. Anders als im Supermarkt hat man hier keine Wahl. Durch die Ausstattung aller Spender mit Hundekottüten aus recyceltem Kunststoff oder Pappe, kann Mannheim einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Für recycelte Kunststoffe werden kaum neue Ressourcen verbraucht und weniger Energie für die Herstellung benötigt, so dass man hiermit bis zu 70 Prozent CO2 sparen kann. Die Variante aus Pappe punktet mit der besten Ökobilanz, weil keine endlichen Ressourcen verbraucht werden. Beide Varianten wären für die Umwelt und unser Klima ein Schritt in die richtige Richtung. Wichtig ist, dass hier jeder Bürger direkt mithelfen kann, Mannheim noch besser zu machen.“

Auch für die Finanzierung gibt es bereits Ideen. Safferling ergänzt: „Gerade die Tüten aus Pappe sind etwas teurer. Hier wäre es eine Möglichkeit, die Tüten mit Werbung bedrucken zu lassen. Es gibt sicher viele Unternehmen, die an dieser Werbefläche interessiert sind. Ansonsten könnte ein Teil der Hundesteuer verwendet werden.“

Teile deine Gedanken