Stefan Fulst-Blei an der Riedspitze

Lebenswertes Sandhofen: Riedspitze gemeinsam aufwerten

SPD fordert, mit kleineren, effektiven Maßnahmen die brachliegenden Flächen an der Riedspitze aufzuwerten. Gemeinsam mit den Anwohner/innen und anliegenden Vereinen soll in einem Beteiligungsworkshop an guten Ideen gearbeitet werden.

„Wer in Sandhofen, Blumenau oder Scharhof lebt, muss nicht in den Stadtpark fahren, um die Natur zu genießen – die meisten haben sie direkt vor der Haustür! Das Altrheinufer bietet dazu die passende Möglichkeit. Im Moment stehen dort oft wild parkende LKW. Es fehlen beispielsweise Bänke und Abfalleimer“, verweist Sebastian Butzek, Vorsitzender des Ortsverein SPD-Sandhofen auf die derzeitige Situation. Stadträtin Andrea Safferling erklärt: „Um den Bereich an der Altrheinbrücke zu beleben, ist ein besserer Zugang zum Wasser wünschenswert, um damit den Ortseingang an dieser Stelle zu verbessern.“

Der Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion Ralf Eisenhauer sagt: „Die Fläche sollte zunächst mit einfachen Maßnahmen etwa durch das Grünflächenamt schnell aufgewertet werden. Bei der Stadtteilversammlung für Jugendliche in Sandhofen haben sich die Jugendlichen dafür eingesetzt, und auch bei einer Begehung der SPD-Gemeinderatsfraktion.“ Die Zusammenarbeit mit den Anwohnerinnen und Vereinen sei ein wichtiger nächster Schritt.

Das hält auch der stellvertretende Vorsitzende der SPD Sandhofen Murat Uguz für eine gute Idee. „Wir freuen uns, dass wir uns in Sandhofen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern dafür einsetzen können, die Riedspitze aufzuwerten.“

Teile deine Gedanken